Neueintragung

Voraussetzung - Zugang mit Bürgerkarte: Der Zugang zu den Eintragungsformularen ist nur mittels Bürgerkarte möglich. Beachten Sie bitte, dass sich Ihre Vertretungsbefugnis aus den mit dem Antrag hochgeladenen Unterlagen ergeben muss.

Antrag auf Eintragung: Interessierte nicht natürliche Personen und Einzelunternehmer, die nicht im Firmenbuch oder Vereinsregister eingetragen sein müssen, können sich im Ergänzungsregisters für sonstige Betroffene eintragen lassen. Dazu müssen sie ihren rechtlichen Bestand und ihre rechtlich gültige Bezeichnung nachweisen. Im Antrag sind daher die folgende Angaben zu machen und mittels Urkunden nachzuweisen:

  • Bezeichnung, Anschrift und Sitz des Antragstellers,
  • Rechtscharakter bzw. Organisationsform des Antragstellers,
  • Bezeichnung der Urkunden und/oder Rechtsvorschriften, mit welchen die rechtliche Existenz des Antragstellers nachgewiesen wird (Bestandsnachweis),
  • Datum der Gründung oder des sonstigen Zustandekommens und die Dauer des Bestandes, wenn dieser zeitlich begrenzt ist,
  • auf Wunsch des Antragstellers: die Bezeichnung der nach außen vertretungsbefugten Organe und jener Personen, die diese Organfunktionen ausüben, sowie allfällige zusätzliche Hinweise auf den Umfang ihrer Vertretungsbefugnis; in diesem Fall sind folgende Daten anzugeben:
    • wenn der Vertreter eine natürliche Person ist: Bezeichnung der Organfunktion sowie Vor- und Familiennamen, Geburtsdatum, Nationalität und Anschrift des Vertreters;
    • wenn der Vertreter keine natürliche Person ist: die Identifikationsnummer im Firmenbuch, Vereinsregister oder Ergänzungsregister für sonstige Betroffene.

Über folgenden Link können Sie Anträge auf Eintragungen im Ergänzungsregister für sonstige Betroffene vornehmen: Antrag auf Neueintragung stellen